Für mehr Mobilität im Alter

05.01.2023

Seniorenbeirat informiert zu Bürgerbus-Projekten

Einkaufen, Arztbesuche oder ein Ausflug – ohne eigenes Auto oder eine geeignete Busverbindung können diese Wege insbesondere für ältere Menschen schwer zu bewältigen sein. Hier helfen die sogenannten „Bürgerbusse“. Das sind ehrenamtliche Initiativen, die einen Fahrdienst für Seniorinnen und Senioren anbieten. Unter dem Schwerpunkt „Mobilität im Alter“ hat sich der Seniorenbeirat des Kreises bei seiner letzten Sitzung im Mehrgenerationenhaus Hermeskeil unter anderem mit diesen Projekten befasst.

Prof. Dr. Waldemar Vogelgesang betonte in seinem Vortrag, dass Aktivität im Alter untrennbar mit der Mobilität verbunden sei. Hier müssten insbesondere in ländlichen Gebieten Möglichkeiten geschaffen werden – seien es gute Busverbindungen, Mitfahrerbänke oder Bürgerbusse. Im Landkreis laufen hierzu bereits einige Projekte. Beispielsweise sind insgesamt sechs Bürgerbusse unterwegs, die von den Seniorinnen und Senioren genutzt werden können. Folgende Initiativen gibt es:

  • Fidei-Express“ für die Ortsgemeinde Zemmer
  • Bürgerbus Hermeskeil für die gesamte VG-Hermeskeil
  • „Poar Bus“ für die Ortsgemeinden rundum Schöndorf in der VG-Ruwer
  • Bürgerbus Tawern für die Ortsgemeinde Tawern
  • Dorfmobil für die Ortsgemeinde Mannebach
  • Seniorenhilfe Unteres Ruwertal e.V. für die Ortsgemeinden rundum Waldrach

Hier hat der Seniorenbeirat aktiv unterstützt: Die Seniorenhilfe Unteres Ruwertal erhält vom Kreis 15.000 Euro Förderung für ein neues Fahrzeug. Die Sparkasse Trier unterstützt das Projekt ebenfalls mit 5.000 Euro. Auch Spenden von Bürgerinnen und Bürgern wurden gesammelt, um die ehrenamtliche Initiative zu unterstützen.