Amt für Migration und Integration

Aktuelle Informationen:

Ausländerrechtliche Registrierung von aus der Ukraine vertriebenen Drittstaatsangehörigen

Infolge des Krieges in der Ukraine kommt es zurzeit zu erheblichen Migrationsbewegungen ukrainischer Staatsangehöriger nach Deutschland. Viele private Initiativen setzen sich in besonderer Weise dafür ein, dass Geflüchtete aus der Ukraine auch Schutz im Landkreis Trier-Saarburg finden.

Sofern nach der Ankunft im Landkreis Trier-Saarburg keine Unterkunft zur Verfügung steht, werden die betroffenen Personen gebeten sich an die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende, Dasbachstraße 19, 54292 Trier, zu wenden.

Die Kreisverwaltung ruft in diesem Zusammenhang dazu auf, für die Aufnahme von Geflüchteten zur Verfügung stehenden Wohnraum an die Sozialämter der Verbandsgemeindeverwaltungen zu melden.

Sofern nach der Ankunft im Landkreis Trier-Saarburg eine Unterkunft zur Verfügung steht, bittet die Kreisverwaltung die Gastgeber bzw. sonstigen Kontaktpersonen zur ausländerrechtlichen Erfassung eine Anmeldung der Geflüchteten unter dem folgenden Link https://www.formulare-zidkor.de/ktsforms/findform?shortname=ua_refug1&formtecid=3&areashortname=kreis_trier_saarburg

vorzunehmen. Zusätzlich ist die Anmeldung bei dem zuständigen Einwohnermeldeamt der Verbandsgemeindeverwaltung des Aufenthaltsorts vorzunehmen. Um sicherzustellen, dass Behördenpost die betroffenen Personen erreicht, bitten wir um entsprechende Beschriftung der Briefkästen.

Sollte der Lebensunterhalt der Geflüchteten nicht gesichert sein und somit ein Bedarf an Sozialhilfe bestehen, bitten wir darum, sich an das jeweils zuständige Sozialamt der Verbandsgemeindeverwaltung zu wenden.

Zur Regelung des weiteren Aufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland/ Beantragung der Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 Aufenthaltsgesetz wird sich die Ausländerbehörde schnellstmöglich mit den betroffenen Personen bzw. deren Gastgebern zur Terminvereinbarung in Verbindung setzen.